Canyoning with Gods- Mount Olympos adventure// Schluchten Klettern auf dem Olymp

What it is

EN: “I really want to go canyoning, I researched a few tour operators, would you be so kind calling them?!”  I looked up from my book, having my frappé in one hand, my feet hanging from the balcony of our holiday house.

Those were the words that led to the biggest outdoor adventure I experienced in September of 2017. Definitely swiped me off from the balcony out into the wild. But first I had to clarify what canyoning was by carefully asking my boyfriend what the hell that was.

 

Canyoning is travelling in using a variety of techniques that may include other outdoor activities such as walking, scrambling, climbing, jumping, abseiling, and swimming

In other words you stumble and crawl down small, steep canyons that are FLLED WITH ICE COLD WATER. So basically waterfalls. Just saying. Of course I called a tour operator and of course we booked the activity for the next day. Of course I couldn’t sleep.

We did the canyoning tour at Mount Olympos the highest mountain in Greece, home of the mythological Gods. The tour operator that made this great experience happen was Olympos Trek, an outdoor company that offers many activities ranging from mountaineering to paddling. (This was NOT sponsored- I simply loved it and now I recommend it! :))

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

How it works

We met up with Vassillis and his activity partner Anastasia. It started down at the majestic Mount Olympos. We hiked up around an hour, carrying water proof bags filled with our wet suits in it, since it’s spring water and ice cold it’s best to wear that equipment later on. I loved the hike, we met no other hiker and could already enjoy the shade, sound and view of the forest. We hiked to the beginning of a small stream got dressed and put on the rest of our gear namely a harness that protects your bum with “thick plastic pants” and gear where you can clip in abseiling ropes.

The actual canyoning started with a short introduction about the technique and safety rules. And then, off we went! We crawled and slided through rough canyons, and jumped in a natural pool. The last part when the rough waterfalls transformed into a calm stream with stones we hiked through the last bit through the water. While doing so Vasillis and Anastasia explained a lot about the very special nature of the mountain (there is one plant that only grows there!)

The team had prepared some hot tea and biscuits in the middle of the acivity,  it was great to warm up after the cold water and at the end a fabulous supper was prepared by the the two (which basically would have fed 10 more people :D) and we had a great conversation about sports, travelling and our dreams for a future.

What I think:

I LOVED IT! It was one of the most scary and terriyfing things when it comes to sports I did so far (after paragliding in Cape Town) It was a great way to explore the mountains, since you never experience this part of it’s nature unless you do this kind of sport. You are surrouned by complete wilderness, it’s magic and calmness and have the best views imaginable.

This activity also showed me again how much I actually enjoy being in the mountains. Vasillis said Mount Olympos always had a special influence on people: “It’s a very friendly and open atmosphere” He couldn’t be more right. I so recommend Olympos Trek: We had a great team where I felt safe and I loved that they share their passion and wisdom about the great outdoors and life itself. Thank you Vasillis and Anastasia for the great time we had!

Thank you Greece- One more reason to love you even more. You also gave me one more challenge I’d like to tackle while wandering on our earth: climbing up the mountain of Gods!

[All pictures were taken by Olympos Trek with permission to use them]

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was es ist

 DE: “Ich hab ein paar Anbieter fürs Canyoning rausgesucht, magst du die bitte anrufen?” Ich blicke auf von meinem Buch, in der einen Hand meinen Frappé und meine Beine baumelen von der Veranda unsere Ferienwohnung. “Kla,  wenn du mir sagst was zur Hölle Canyoning ist dann gerne” sagte ich zu meinem Freund und greife zum Handy.

Canyoning ist das Begehen einer Schlucht von oben nach unten. Durch Abseilen, Abklettern, Springen, Rutschen, Schwimmen und manchmal tauchen.

Also im Endeffekt ist man so irre, dass man WASSERFÄLLE runterkraxelt. Gut, dass hätten wir geklärt. Ich hab natürlich einen Anbieter angerufen und natürlich ging es in den nächsten Tagen los. Und natürlich konnte ich nicht schlafen.

Wir haben die Canyoning Tour auf dem höchsten Berg Griechenlands gemacht, dem Olymp, der passenderweise in der Mythologie das Zuhause der Götter ist. Der Tour Anbieter war Olympos Trek, die ich euch nur ans Herz legen kann! Sie machen Outdoor Träume wahr: von Bergsteigen bis Paddeln ist für jeden was dabei (Dies war keine Kooperation, ich berichte  davon weil es mich überzeugt hat:))

Wie es geht

Wir trafen uns mit Vasillis und Anastasia den beiden Guides für die Aktion am Fuße des Olymp. Zuerst wandert man etwa eine Stunde bis zu dem Beginn eines kleinen Baches, dort kann man den kühlen Wald schon genießen und natürlich die tollen Ausblicke. Außerdem trugen wir in wasserdichten Rucksäcken unser Equipment mit uns. Da es Bergwasser ist und dementsprechend kalt, gab es Neoprenanzüge und Füßlinge für jeden, sowie einen Gurt der den Hintern schützt mit einer festen ” Plastikwindel” sowie einem Klettergurt.(Schließlich sollten wir auch kleine Wasserfälle hinunterrutschen) Und dann wurde es ernst, wir laufen das letzte Stück in dem kleinen Bach bevor unser erstes Hindernis auftaucht, ein kleiner Wasserfall, weitere 5 sollten folgen. OH GOTT, worauf hatte ich mich nur eingelassen?

Nach einer Sicherheits und Kletter Einweisung und Erklärungen wie man die Wasserfälle runterkommt ging es auch schon los!

Ingesgamt sind wir 6 Wasserfälle hinuntergeklettert, haben einen natürlichen Pool unsicher gemacht, und das letzte ruhigere und flachere Stück sind wir noch durch den Bach gewandert. In der Mitte der Tour haben wir auf dem Berg lecker Tee getrunken und Kekse gegessen die unsere Guides extra mitgebracht hatten. Eine Pause mit spektakulärere Aussicht hatte ich bisher noch nie. Nach etwa 3 Stunden waren wir wieder am Fuße des Olymp und ein super leckeres griechisches Essen wurde für uns gezaibert. Wortlaut Vasillis: “Nur ein kleines Picknick!” Realität: Super leckeres Abendessen was locker für eine (hungrige!) Fußball Mannschaft gereicht hätte.

Wie ich es fand

Mit einem Wort: GROßARTIG! Es war definitiv das krasseste Outdoor Erlebnis nach dem Paragliding was ich bisher gemacht habe. Es ist ein einzigartiger Sport der einen an Orte der Natur führt, die tatsächlich noch extrem wild und voller Leben sind. Man erlebt eben diese Wasserfälle und die Bergnatur so nah nur wenn man sie runterkraxelt 😛 Bei Vasillis und Anastasia habe ich mich stets gut aufgehoben und sicher gefühlt und es war ein tolle Erfahrung die Beiden dabei zu erleben wie sie etwas mit uns teilen, dass sie so sehr lieben! Wir hatten tolle Gespräche über die Natur,  Reisen, (es gibt eine Pflanze die wächst nur auf dem Olymp!) und das Leben selbst.

Canyoning hat mir auch wieder gezeigt wie gerne ich in den Bergen unterwegs bin (alleine wandern ist super schön!) und wer im Griechenland Urlaub Lust auf ganz viel Natur und Abenteuer hat dem empfehle ich diese Sportart wärmstens!

Und dank dieser Erfahrung ist ein weiteres Erlebnis auf meine Liste gehüpft dass ich gerne noch machen will solange ich auf dieser schönen Erde wandele: Hoch hinaus auf die Spitze des Olymp!

[Alle Fotos dieses Beitrages sind von Olympos Trek gemacht- und mir zur Verfügung gestellt worden]

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

2 thoughts on “Canyoning with Gods- Mount Olympos adventure// Schluchten Klettern auf dem Olymp

What do you think?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: